Sentiero stellt vor: .FLötschenpasshütte ....2690 M.ü.M.



Die Berghütte mit Haustieren
Nebst dem Hüttenwart, motivierten Mitarbeitern und vielen guten Freunden und Helfern gehören in der Sommersaison auch ein Hund, Katzen, Hühner und Hängebauchschweine zur Passfamilie. Sie alle fühlen sich „sauwohl“ auf dem Lötschenpass. Vielleicht findest auch du den Weg zu uns und lässt dich vom Lötschenpass faszinieren? Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Die Lötschenpasshütte im Sommer
Verschiedene Wanderwege führen vom Lötschental zum Lötschenpass. Sehr beliebt ist die Passwanderung von Kandersteg oder von Selden ins Lötschental. Auch der Übergang nach Leukerbad findet zunehmend Anklang. Die Besteigung des Hockenhorns (3294 m.ü.M.) ist  für ausdauernde Wanderer gut zu bewältigen und bietet einmalige Aussicht auf die Walliser 4000er sowie auf die Berner Alpen. Die Besteigung des Balmhorns über den Gitzigrat erfordert bereits alpinistische Erfahrung und ist eine Kletterei im 4-5. Grat. Das Passplateau beheimatet verschiedene Pflanzen- und Tierarten. Begegnungen mit Steinböcken sind keine Seltenheit.

Geologisch Interessierte finden auf kleinstem Raum bis zu 35 verschiedene Gesteinsarten. Und besonders abgehärtete Wasserratten wählen zwischen diversen kleinen Seen aus für den (kalten) Badespass.


Die Lötschenpasshütte im Winter
Der bequemste Weg führt via Lauchernalp mit der Gletscherbahn zum Hockenhorn und weiter zur Hütte. Wer’s etwas strenger mag, wählt den Aufstieg mit Tourenskiern oder Schneeschuhen von der Lauchernalp oder von Ferden. Die Anstrengungen werden belohnt mit viel Ruhe, weitgehend unberührten Winterlandschaften und einmaligen Naturschauspielen.


Hütteninfrastruktur:
Im Jahr 2007 wurde die Hütte erweitert und umgebaut. Wir freuen uns über das gelungene Werk und sind bemüht, die Arbeiten im 2008 weitgehend zu Ende zu bringen. Viele Ziele konnten umgesetzt werden: gemütlicher Aufenthaltsraum mit Panoramaaussicht, geräumige Schlafzimmer, modern eingerichtete Küche, Nutzung von alternativen Energieformen sind nur einige Stichworte dazu. Wir staunen über die Kraft der Sonnen- und Windenergie, die unseren Energiebedarf im Winter vollständig deckt. Die Sonnenkollektoren auf dem Dach speisen in Kombination mit dem Tiba-Zentralheizungsherd die Bodenheizung, so dass es auch im Winter gemütlich warm ist.

Spezielles:
Ruth's Fyrabewäg
Ein beschilderter Weg führt dich in zirka einer Stunde rund um die Hütte. Du lernst nicht nur die Hochebene des Lötschenpasses besser kennen, sondern auch die Besonderheiten in unserer Bergwelt, welche auf Infotafeln beschrieben werden. Viel Vergnügen!


Energiebeschaffung:
Die benötigte Energie für die Beleuchtung, Bierkühler, Musikanlage, Computer, Telefon, und Tiefkühler wird mittels Solar- oder Windanlage produziert. Genaue Details auf unserer Homepage.



(Ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität)

Berghüttenfenster - Die Übersicht

Alle Berghüttenfenster - Übersicht

Home
Hüttenwart Portal
Berghütten Jobportal

Berghüttenfenster aktuell
Schweizer Berghütten
Berghütten Verkauf
Berghütten Miete

Links zur Bergwelt
Veranstaltungen

Sommersport
Wintersport
Wanderwege
Velowege
Wetterbulletin

Kontakt
Sitemap
Sponsoren
Impressum


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eure Gastgeber:

Wir freuen uns auf Euch!

Fam. Beat Dietrich
Andrea Strohmeier


Schlafplätze:
70 Schlafplätze
Schlafplätze

Schwierigkeitsgrad - Hüttenzustieg:

Bei schönem Wetter leicht zu begehen und birgt keinerlei aussergewöhnliche Gefahren.

Öffnungszeiten:
Anfang Februar bis Ende April
Anfang Juni bis Ende Oktober
Ansonsten telefonische Anfrage

Kontaktdaten Hüttenwart:
Beat Dietrich
CH-3918 Wiler
Tel.:. +41 (0)27 939 19 81
Email:. . . . .info[at]loetschenpass.ch
Homepage: Lötschenpasshütte

Reservation:

Bei einer Tour mit Übernachtung wären wir für eine Reservation sehr dankbar.

Das Wetter durch die WebCam:
WebCam - Bettmeralp

Wanderungen Lötschenpass

Lötschenpasshütte - Um-Neubau



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lage und Anfahrt

Lötschenpasshütte - Anfahrt und Lage
Anfahrt bis Wiler / Ferden

Zustiege:

Ab Wiler Lauchernalp - Sattlegi - Lötschepass - Lötschenpasshütte T2 (4 h)

Ab Ferden
- Färdawald - Kummenalp - Stierstutz - Lötschenpasshütte (4 h) T2

Ab Selden
Der Zustieg von Selden führt über den Gletscher. Der Übergang ist markiert und ohne alpinistische Erfahrung und Ausrüstung gefahrlos begehbar.


Öffentliche Verkehrsmittel:
Verbindung nach Wiler/Ferden

GoogleEarth Anflug mit GoogleEarth
Falls noch nicht installiert:
Gratis-Download GoogleEarth

Landeskarten
1:25'000 Lötschental Blatt1268
1:50'000 Jungfrau Blatt 264

Panoramakarte Lötschenthal

Koordinaten

621380 / 140590