berge fotografieren

Home
Hüttenwart Portal
Berghütten Jobportal

Berghüttenfenster aktuell
Schweizer Berghütten
Berghütten Verkauf
Berghütten Miete

Links zur Bergwelt
Veranstaltungen

Sommersport
Wintersport
Wanderwege
Velowege
Wetterbulletin

Kontakt
Sitemap
Sponsoren
Impressum

 

 


Berghütten spielen beim Sport eine wichtige Rolle

Die Schweiz ist international für so einige Dinge bekannt. Dazu zählt sicherlich das berühmte Schweizer Taschenmesser oder auch die Schweizer Uhren. Hier findet man ebenfalls eine ausgeprägte Schokoladentradition. Mit vier Nationalsprachen hebt sich die Eidgenossenschaft ebenfalls ab und steht weltweit aussergewöhnlich dar. Eine der grössten Merkmale des Landes sind allerdings die Alpen, denn die Schweiz ist nun einmal eine majestätische Bergnation. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Schweizer Kultur sehr viel mit den Bergen zutun hat. Das wird mitunter durch die zahlreichen Berghütten deutlich. Interessant ist dabei die Verbindung zum Sport.

Bergsport© Pixabay

Neben der landwirtschaftlichen Schönheit mögen Berghütten auf den ersten Blick einfach nur Orte sein, die weit und breit oft die einzigen Anhaltspunkte für menschliches Leben darstellen. Dabei bieten diese Enklaven mehr als das blosse Auge erst erkennen lässt. Anders als andere Unterbringungsmöglichkeiten handelt es sich hier nicht einfach nur um Übernachtungsmöglichkeiten. Berghütten haben eine lange Tradition und stehen im kulturellen Lebensmittelpunkt vieler Menschen. Das kann kann man mitunter daran erkennen, dass diese Orte eine Ausgangsbasis oder auch eine Zufluchtsstätte für Bergsteiger sind. Hier erkennt man schon die erste Verbindung zu sportlichen Betätigungen, denn um hier hinzukommen muss man sich erst einmal anstrengen. Sicherlich gibt es auch Berghütten, die über Seilbahnen und andere Hilfen erreichbar sind, aber das Abenteuer spielt bei den meisten Menschen ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Definition eines Abenteuers unterscheidet sich allerdings von Person zu Person. Manche kommen hierher, um in der besonderen Atmosphäre der Berge zu feiern, andere möchten am nächsten Tag für Klettertouren früh aufstehen. Diese unterschiedlichen Bedürfnisse der Besucher werden daher mit Hausregeln unter einen Hut gebracht.
Die grösste Einheit in den Berghütten besteht wohl bei besonderen Ereignissen, wie der Fussballweltmeisterschaft oder den Olympischen Spielen. Ist hier eine Mannschaft aus der Schweiz vertreten, haben die allermeisten Besucher ein gemeinsames Interesse daran das Sportereignis zu verfolgen. Wie hoch die Chancen der Schweizer sind, hängt natürlich von dem Sport ab. Wer hier die Erfolgschancen seiner Mannschaft schon im vornherein einschätzen möchte, kann sich die Quoten von
Sportwetten online anschauen. Obwohl diese Option statistisch sehr akkurat ist, gibt es natürlich immer noch die Möglichkeit sich mit anderen Zuschauern über die verschiedenen Spiele auszutauschen und die Chancen zu diskutieren. Schliesslich sind die Schweizer ein sehr sportliches Volk und daher sehr bewandert in vielen Sportfragen. Hier kann man von seinen Mitbürgern immer etwas neues lernen. 

Bergsport winter© Pixabay

Besonders bei den Wintersportarten kann man den Schweizern nichts vormachen. Das zeigt sich besonders bei den Olympischen Winterspielen. Hier hat die Schweiz eine lange Tradition. Nicht nur wurden die Winterspiele mehrfach in der Schweiz ausgerichtet, sondern Schweizer Athleten konnten auch viele Erfolge erzielen. Insgesamt erreichten die Schweizer 153 Medaillen, davon 55 Mal Gold, 46 Mal Silber und 52 Mal Bronze. Besondere Erfolge konnten dabei beim Bobfahren oder auch dem Ski erzielt werden. Alleine beim Ski Alpin konnte die Schweiz die zweitmeisten Goldmedaillen gewinnen. Diese internationale Konkurrenzfähigkeit ist alleine der ausgeprägten Bergkultur geschuldet, denn Wintersport gehört zu gängigen Freizeitaktivitäten. Natürlich spielen die Berghütten hier eine wichtige Rolle, denn sie dienen hier häufig als Anlaufstelle, Treffpunkt, Ort zum Ausruhen und Übernachten.
sport in den bergen
© bildfotograf.ch