Sprachen lernen in der Berghütte

Home
Hüttenwart Portal
Berghütten Jobportal

Berghüttenfenster aktuell
Schweizer Berghütten
Berghütten Verkauf
Berghütten Miete

Links zur Bergwelt
Veranstaltungen

Sommersport
Wintersport
Wanderwege
Velowege
Wetterbulletin

Kontakt
Sitemap
Sponsoren
Impressum

 

 


Ein Büro richtig einrichten

Wenn man sich selbstständig machen will, dann braucht man in den meisten Fällen Büroräume. Wenn man das Büro von Grund auf neu einrichtet, kann man schnell den Überblick verlieren. Daher zeigen wir im Folgenden auf, was es alles beim Einrichten eines Büros zu beachten gibt:
Der erste Gedanke sollte sein wo sich das Büro überhaupt befinden soll. Darüber hinaus muss man sich fragen wie viel Fläche man überhaupt zur Verfügung hat. Das perfekte Büro hat pro Arbeitsplatz um die 10 Quadratmeter Fläche. Diese Fläche bietet ausreichend Platz für Möbel. Der Arbeiter hat weiterhin ausreichend Möglichkeiten sich zu bewegen und sich nicht zu eingeengt zu fühlen.
Wenn es sich um ein Mehrpersonenbüro handelt, so kann es für jeden Angestellten unangenehm werden, wenn die 10 Quadratmeter unterschritten werden. Weiterhin können kleinere Rume die Unfallgefahr erhöhen und möglicherweise lebensrettende Fluchtwege versperren. Daher sollte man was die Bürofläche angeht, großzügiger sein und die entsprechenden Büromöbel kaufen.



Umwelteinflüsse und Lichtverhältnisse

Das größte Büro bringt nichts, wenn man wegen Lärm nicht richtig arbeiten kann und die Produktivität darunter leidet. Daher sollte man darauf achten, dass das ausgewählte Büro zumindest so gelegen ist, dass es im Umfeld ruhig ist. Darüber hinaus sollte man drauf achten, dass das Büro richtig gedämmt ist, sofern es sich an einer Hauptverkehrsstraße befindet. Ansonsten können die Angestellten sehr schnell Kopfschmerzen bekommen und sich nicht richtig konzentrieren. Neben diesen wichtigen Punkten sollte man auch überprüfen, ob die Heizung im Büro funktioniert und ob Aussenrollläden bestehen, falls die Sonne mal zu stark hereinscheinen sollte.
Sicherlich macht es keine Freude im Dunkeln zu arbeiten. Daher sind helle Räume für das Arbeiten wesentlich besser. Wichtig ist, dass das Büro ausreichend viele Fenster hat. Je mehr Fenster das Büro hat, desto mehr Tageslicht kann in das Büro gelangen. Durch die Helligkeit wirken die Angestellten wacher und besser gelaunt, was sich selbstverständlich positiv auf die Produktivität auswirkt.

Farben

Empfehlenswert ist es auf schwarze oder dunkle Farben zu verzichten. Diese können nämlich erdrückend wirken. Die Wände können nach Wunsch farblich gestaltet werden. Farbakzente kann man verwenden, um die typisch-sterile Büroatmosphäre zu vermeiden. Jedoch sollte man keine glänzenden Farben verwenden, da die Augen wegen Reflexionen schnell ermüden.

Vielleicht richten Sie aktuell ihr Büro im gekauften Berghaus ein. Dann sind Sie hier richtig.


© bildfotograf.ch